Finale des Final Four EHF-Pokals: Eine sagenhafte Show untermalt den Europapokal des Handballs

Berlin, 17. Mai 2014 – Es ist immer ein wunderbarer Moment für die Zuschauer, wenn die Mannschaft des Herzens einläuft. In diesem Jahr wurde das Final Four des EHF-Pokals in Berlin ausgetragen und Potsdamer Feuerwerk war zuständig für eine sehr gelungene Inszenierung. Es galt, die Einläufe der Gastgeber Füchse Berlin und der drei konkurrierenden Gäste an beiden Veranstaltungstagen sowie die Siegerehrung zu untermalen. Die Gesamtkonzeption der eindrucksvollen Show übernahm Potsdamer Feuerwerk mit Stage Entertainment und der TSE-AG. Potsdamer Feuerwerk zeichnete für die Konzeption und die künstlerische Umsetzung der Elemente Pyrotechnik, Laser, Feuer und Special Effects sowie die Unterstützung der Gastgeber bei der Regie verantwortlich. Die Zuschauer ließen sich von einer atemberaubenden Eröffnungszeremonie begeistern. Ein weiterer phänomenaler Augenblick war die Überreichung des Pokals. In Begleitung von Licht, Laser, Feuer, spektakulären Street-Dance-Artisten und treibender Musik geleitete ein Reiter auf dem Pferd „Joey“ des Musicals „Gefährten“ den Pokal in die Arena der Max-Schmeling-Halle. Gemäß dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ bediente sich das Finale einer pyrotechnischen Sequenz mit über 400 Zündpunkten in gerade einmal 20 Sekunden. Samstag und Sonntag wurde jede Mannschaft durch Licht, Laser und Flammen auf dem Spielfeld willkommen geheißen und perfekt in Szene gesetzt. Auch wenn der Gastgeber den Titel nicht gewinnen konnte, wurde der Pokalsieger gebührend gefeiert. Mehrere Stadium Shots und Konfetti-Booster sorgten für tolle Pressebilder und einen gelungenen Abschluss des aufreibenden Final-Four-Wochenendes.

 Produktion: Potsdamer Feuerwerk Vertriebs GmbH
 Projektleitung: Björn Wilhelm
 Pyro Design: Thomas Schenkluhn
 Laser Design: Andreas Kämpfe
 Zündtechnik: Galaxis Pyrotec Advanced Serie
 Lasertechnik: Pangolin Beyond & KVANT Showlaser

Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden